Schweres Erdbeben der Stärke 7,9 in Nepal

Nach den beiden verheerenden Erdbeben im Jahr 2015  mit mehr als 200 000 obdachlosen Familien, haben unsere nepalesischen Partner sofort damit begonnen, Hilfe zu leisten.

Waren es direkt nach den beiden Erdbeben jeweils Nahrungsmittel und Trinkwasser sowie Zeltplanen für die erste akute Lebenserhaltung, und danach  Hilfslieferungen hauptsächlich mit Reis und weiteren Nahrungsmitteln für den täglichen Bedarf.

Leider sind bei den Beben auch große Mengen an Saatgut zerstört worden, so dass die Bevölkerung auch auf dem Land und in den Bergdörfern weiterhin auf Lebensmittelspenden angewiesen war. Die Mitarbeiter von „HIMI“, unserer Partnerorganisation in Kathmandu, versuchten zu Fuß, mit dem LKW und wo das nicht möglich ist, mit Mauleseln die Lebensmittel in die Bergdörfer zu bringen.

Die Aktion „Tin Roof“ ist angelaufen. Wir gaben Wellblechdächer an Erdbebenopfer, um daraus eine Notunterkunft für die Monsunzeit zu bauen. Danach können diese Wellblechdächer als Hauptdach für das wiederaufgebaute Haus weiterverwendet werden.

Wir rufen weiterhin zur Mithilfe auf, damit wir den Menschen in Nepal in ihrer Not helfen können.

Previous Next

Aufbauhilfe

Previous Next

Sofort nach dem ersten Beben haben die Partner von HIMI damit begonnen Trinkwasser und Lebensmittel zu verteilen. Dr. Fiering war eine Woche später im Land, um medizinisch zu helfen. Nach dieser ersten Not wurde die Lebensmittelverteilung deutlich ausgeweitet und wir haben begonnen Zeltplanen und Wellblechdächer zu verteilen, damit die Menschen über die Monsunzeit einen trockenen Platz zum Leben haben.